Architektur

Das Bauvorhaben besteht aus dem Wohnensemble aus vier Stadtvillen mit 20 elegante Etagenwohnungen und einer Tiefgarage mit 24 Stellplätzen. Die Villen sind voll unterkellert und bestehen aus einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss und einem Dachgeschoss. Im Kellergeschoss gibt es einen direkten Zugang zur Tiefgarage. Die Gesamtanlage ist „aus einer Hand“ geplant und unterliegt in allen Bestandteilen einer gemeinsamen, harmonischen Gestaltungsweise. Die Gebäudetypologie sowie die Anordnung der einzelnen Gebäude erzeugen einen großzügigen und atmosphärisch ansprechenden Gesamtcharakter.

Sonderwünsche zur Wohnungsgestaltung sind nach Absprache mit dem Bauträger grundsätzlich möglich, sofern diese bautechnisch ausführbar sind, keine Beeinträchtigungen der anderen Nachbarwohnungen oder des Gemeinschaftseigentums, der äußeren Gestaltung oder der Nutzung der Wohnung entstehen und die Änderungen baugenehmigungsfrei sind. Ferner darf der Sonderwunsch den allgemeinen Baufortschritt nicht behindern. Aus Gewährleistungsgründen sind Eigenleistungen erst nach Übergabe der Wohnungseinheit und des Gemeinschaftseigentums möglich. Sonderwünsche sind bis zur Übergabe der Wohnung und des Gemeinschaftseigentums ausschließlich durch den Bauträger ausführbar.

Die Außenanlagen werden als Garten-Park mit gemeinschaftlichen nutzbaren Gartenflächen gestaltet. Alle Eingangsbereiche erhalten eine einheitliche Gestaltung.  Die Hauszugänge und die halböffentliche Erschließung werden mit Leuchten in der notwendigen Beleuchtungsstärke ausgeleuchtet.

In den gemeinschaftlich genutzten Flächen der WEG werden Pflanzinseln aus Stauden, Ziergräsern und Zwergsträuchern angelegt. Gruppen von Büschen und Hecken werden in die Wiesenfläche gepflanzt. Die Gartenflächen werden mit Rasen angesät. Die Bodenüberdeckung der Gartenfläche auf dem Dach der Tiefgarage beträgt ca. 35 cm. Hier können durch die WEG Stauden und kleinere Sträucher individuell gepflanzt werden.

Außenanlagen und Grundrisse
Menü